Dein Cloud-Server

Cloud vs. Server-Hardware? So entscheidest du dich richtig

​Ab in die Cloud​ oder ​doch lieber eigene Server-Hardware? 

Die „Cloud“ ist ​schon lange ein Hype. Und mittlerweile ​​100% angekommen in jeder Überlegung wenn es darum geht,  sich und sein Business zu optimieren und modern aufzustellen.
Aber ​was ist eigentlich die Cloud und wenn ja wieviele? So oder so ähnlich könnte Richard David Precht seinen Blogbeitrag zu diesem spannenden Thema ​beginnen.
Ich starte etwas weniger psychologisch, sondern mehr ökonomisch. Obwohl der Begriff „Cloud“ tatsächlich für viele ein großes psychologisches Problem darstellt. Dies ist aber hoffentlich am Ende meines Beitrages gelöst.

​Große Chancen mit der Cloud - aber nicht für jeden

So, was ist nun diese „Cloud“? ​
Was steckt daherinter und ​was ​diese moderne Technolgie für dich leisten kann:

  • Ersatz für deinen Server im eigenen Haus
  • Überall & Immer Zugriff auf deine Daten und Programme
  • Einfach Bereitstellung von Home-Office Arbeitsplätzen
  • Einfach Anbindung von neuen Standorten oder bei Umzug
  • Professionelle Datensicherung
  • Mit Macs auf Windows-Anwendungen arbeiten

​Durch die "Cloud" ist es möglich ​technische ​​Systeme von mehreren Benutzern oder Unternehmen parallel zu nutzen. ​​Damit können sich auch kleine U​nternehmen und Selbständige hochwertige Lösungen einsetzen, die man ​sich sich als Einzelner nicht "leisten" könnte​.
​Obwohl man prinzipiell technisch auf dem gleichen System arbeitet, sind die Daten sicher & komplett voneinander getrennt. Gegenseitiger Zugriff ist nicht möglich.
Damit ​werden ungenutzte Ressourcen optimal verteilt und riesige Synergieffekte genutzt. ​​Die Cloud kann also nicht nur wirtschaftlich, sondern auch ökonomisch sinnvoll und nützlich sein.

Deine Vorteile mit der Cloud

  • Wenige bis keine Investition in Server-Hardware
  • Du bezahlst nur soviel du tatsächlich brauchst
  • Die flexible und skalierbare Umgebung wächst mit deinem Unternehmen
  • Kalkulierbare Kosten
  • Hohe Sicherheitsstandards bei professionellen Anbietern
  • ​Keine hohe oder langfristige Kapitalbindung

Möglich geworden ist das Ganze weltweit und flächendeckend ​erst mit Ausbau der weltweiten Breitbandvernetzung. Ohne diesen Ausbau sind wir regional oder ​lokal auf ein Gebäude begrenzt. ​

Wo wir bei der lokalen Umgebung ​sind. ​Bei Servern, die ​im eigenen Büro oder Serverraum stehen. Dieser wird ausschließlich für dich und deine eigenen Anwendungen und Daten verwendet. ​Die Maschine läuft ​​​rund um die Uhr. Am Wochenende, im Urlaub​ oder an ​Feiertagen. ​Das bedeutet natürlich unnötiger Energieverbrauch und erhöhte Stromkosten.

​Die Vorteile eines lokale​n Server​

  • ​Keine ​Abhängigkeit von Cloud-Anbietern
  • Individuelle ​Konfigurationen möglich
  • ​Hohe Datenübertragungsraten im internen Netzwerk
  • Keine Abhängigkeit von der Internet-Anbindung

Wichtiges ​​für dich bei der Cloud zu beachten

  • Verfügbarkeit und Leistung der notwendigen Internetanbindung (ohne ausreichende
    und zuverlässige Bandbreite nicht möglich)
  • Leistung der System-Provider (hier liegen die Daten und Systeme)
  • Rechtliche Bedingungen (einige Branchen unterliegen z.B. sehr hohen Datenschutzanforderungen)

Das sind nur 3 der wichtigsten Faktoren und sobald diese geklärt sind, kannst du dich glücklich schätzen und vielleicht schon bald mit ​Cloud-Lösungen durchstarten.

​Der 10-Schritte IT-Fahrplan

​Erfahre mit dem ​10 Schritte-Fahrplan und ​dem Mini-Kurs mit welchen Schritten und Tools du deine perfekte IT-Arbeitsumgebung für deine Selbständigkeit bekommst.

Durch Angabe deiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons erklärst du dich einverstanden, dass ​du ​meine ​Newsletter mit Tipps und Angeboten rund um ​die optimale Arbeitsumgebung für Selbständige ​zuschicken darf. ​Du kannst dich jederzeit mit einem Klick austragen.

​Die ​Empfehlung ​für ​innovative und ​zuverlässige Cloud-​Anbieter

Immer ​weiter sprudeln neue Anb​ieter mit noch neueren Produkten auf den Markt​. Hier sollte man aber kritisch und sorgsam prüfen welche Produkte und Anbieter​ zu einem passen.

Cloud vs. Server-Hardware? So entscheidest du dich richtig

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.