VoIP für modernes Arbeiten

Moderne VoIP-Telefonie zum Selbermachen

Wie du als Selbständiger deine moderne VoIP-Telefonie einrichtest

Wir alle nutzen ​schon VoIP. Der "Internet-Anschluss zuhause​​​" von der Telekom, 1&1, Unitymedia o.Ä. liefert heutzutage ​bereits ​VoIP​. Was früher oft ein Graus mit ​Echo und Gesprächsabbrüche ​war, funktioniert mittlerweile sehr gut. Voraussetzung ist allerdings eine stabile Internetanbindung.

​Diese Vorteile bietet VoIP

  • Immer und überall die gleiche Rufnummer dabei. D.h. im HomeOffice oder an anderen Standorten telefonierst du immer über die eigene Rufnummer und bist darüber erreichbar
  • Kosteneinsparung durch flexible Tarifgestaltung möglich
  • Smartphones können mit Festnetznummer ​telefonieren und eingebunden werden
  • Einfache Bedienung
  • Software-Integration (Telefonieren aus und über Software möglich)

Heutzutage will man flexibel in Teilzeit oder teilweise im HomeOffice, beim Kunden, auf der Baustelle oder Ausland arbeiten.​ Und auch telefonieren, im Optimalfall ohne sein Handy zu benutzen und damit seine Nummer damit zu verteilen. VoIP ist hierfür prädestiniert​.

Was ist die beste Lösung und wie kannst du es für dich einrichten?

Mittlerweile gibt es einige Anbieter, die allesamt gute Lösungen für​ Selbständige und auch größere Unternehmen ​liefern.
​Sehr gute ​Produkte sind z.B. Placetel oder Sipgate. ​Ob für einen Solo-Selbständigen oder ein ganzes Team oder Unternehmen, mit mehreren Standorten und Home Office. Es war noch nie so einfach, günstig ​und flexibel.

​Was du für dich prüfen ​musst:

  1. Hast du eine stabile Internetverbindung?
  2. Wieviele Mitarbeiter/Benutzer telefonieren (maximal gleichzeitig)?
    Das ​Verhältnis I​nternetbrandbreite und gleichzeitige Gespräche ist wichtig. 
    Faustregel: Pro Gespräch werden ca. 100 kBit/s benötigt. Diese müssen stabil und konstant verfügbar sein. ​Abbrüche oder schlechte Tonqualität ​wären die Folge. ​Moderne Router (sogar die Fritz.Box) lassen sich hierfür konfigurieren.​
  3. ​Sollen Tischtelefone verwendet werden oder genügt es mit einem sogenannten Softphone zu arbeiten. Bei der ​Verwendung von Softphones muss der Rechner eingeschaltet sein, damit das Telefon benutzt werden kann. Mit Tischtelefonen ist man unabhängig von Software bzw dem PC/Mac
  4. Gibt es Faxgeräte? Auf ​diese sollte man im Optimalfall komplett verzichten
  5. Gibt es​ Türsprechanlagen, Alarm- oder Einbruchmeldeanlagen? Hier Infos vom Hersteller ​bzgl. Integration VoIP einholen

Wie du nun startest:​​​​

Bei Placetel kannst du jetzt einen kostenlosen Test starten und das Produkt auf Herz und Nieren testen.
Wenn du nach dem Test überzeugt und zufrieden bist, dann kannst du ​bei Bedarf auch deine eigene Rufnummer ​​mitnehmen und integrieren.
​Ob du n​un Tischtelefone willst und nur noch ​mit sogenannten Softclients telefonieren willst, das bleibt dir überlassen. ​Softclients werden auf deinem Rechern oder Smartphone installiert und ersetzen den klassischen Tischapparat.
Falls du unabhängig vom Rechner telefonieren willst, dann empfehle ich dir ein Tischtelefon. Arbeitest du ​viel mobil, dann ist der Softclient ​die richtige Wahl. Du kannst jederzeit erweitern, kombinieren oder wechseln.
VoIP ist sehr flexibel und mächtig. Man muss sich einfach nur rantrauen, dann wird man viel Freude haben können.

​​Kosten:

​​Placetel bei 2,90€ pro Monat (netto). Wem eine Rufnummer und die Grund-Funktionen genügen, der erhält bei Sipgate das Basic-Paket sogar gratis.
Die Funktionen für Teams sind bei Sipgate etwas teurer. 3 Rufnummern ​sind für ca. 16€ zu haben

Sowohl Placetel also auch Sipgate bieten sehr gute Anleitungen, Assistenten Und Support zur Einrichtung.

​In meinem Durchstarter-Kurs unterstützen wir dich persönlich und individuell bei der Einrichtung ​oder dem Umsiteg auf VoIP. Hier kannst du mehr zum Durchstarter-Kurs erfahren>>>

Moderne VoIP-Telefonie zum Selbermachen

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.